WYZCK-20

Bluespots Productions
Samstag, 7. November 2020 - 20:00

Verstoßen, verloren, verraten, verrückt? ‒ Mord. Die Geschichte Woyzecks ist eine soziale Tragödie, die den Menschen durch seine gesamten Abgründe schickt. Wie viel ist ein (wertloses) Individuum wert? Wie viel gesellschaftliche Verirrung verträgt eine Person, bis es zum Ausbruch kommt? Wir stellen das Menschsein auf den Kopf und befragen Büchners Personage nach ihren ganz eigenen Antrieben.

Um sein Kind und seine Freundin zu ernähren, begibt sich Woyzeck in Gelegenheitsjobs und Menschenversuche, die seinen Körper und seinen Geist zunehmend schunden. Weitere Erniedrigung erfährt er durch Betrug, Verrat und Demütigung durch seine Freundin Marie - was nicht ungesühnt bleibt. Mit seiner nackten und realistischen Darstellung leistet Büchner einen zeitlosen Beitrag zur Frage, wie frei der Mensch sein kann, darf oder gar muss – geworfen in ein Meer, in dem Freiheit und Determiniertheit einen ständigen Daseinskampf austragen.

In Kooperation mit dem Münchner Ensemble la Vie sezieren wir das Thema Freiheit des Stückes auch konzeptionell: Die Stückentwicklung leisten alle gemeinsam, die Besetzung ist nicht vorgegeben, sondern selbstgewählt.

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr

Tickets gibt es ab 18.10. unter www.bluespotsproductions.de/tickets. Bitte kaufen Sie nach Möglichkeit Tickets im Vorverkauf. So können wir einen reibungslosen Ablauf am Abend gewährleisten. Alle geltenden Hygienevorschriften werden eingehalten. Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden können, wird der Ticketpreis erstattet.

Eine Koproduktion von bluespots productions mit dem Ensemble La Vie, München in Kooperation mit der Kantine Augsburg.

Gefördert von der Arno-Buchegger-Stiftung, dem Verband der Freien Darstellenden Künste Bayern, dem Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und der Stadt Augsburg.
_____

Alle Termine und Infos gibt es unter www.bluespotsproductions.de/projekte/wyzck-20

Spielort: 
Kantine

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Augsburg:

Unterstützt von elfgenpick

Medienpartner: a3kultur.de