MARATHON

Sensemble Theater
Samstag, 16. Juli 2022 - 20:30

mit Birgit Linner und Jörg Schur, Regie: Sebastian Seidel

UA, Sensemble Theater Augsburg, 19. Januar 2002 / überarbeitete Fassung, 20. Mai 2009

Rechte: Theaterverlag Hofmann-Paul, Berlin

Es ist früh am Morgen. Zwei Marathonläufer bereiten sich auf den Start vor. Ein ungleiches Rennen mit beginnt: Ehrgeiz gegen Routine. Jung gegen alt. Besessenheit gegen Zwang. Das Ziel lockt. Doch es wird Mittag, es wird Abend, und es wird Nacht. Verzweifelt kämpfen sie sich in der Hoffnung weiter, das Ziel irgendwann zu erreichen. Der Marathonlauf als Metapher für das Leben.

Rückblick:

Das Stück wurde 2002 gemeinsam mit dem Stück „Quiz-Show“ mit dem Kunstförderpreis der Stadt Augsburg in der Sparte Literatur ausgezeichnet.

Augsburger Allgemeine: „Wenn es stimmt, das Theater auch heute noch etwas zu bewegen imstande ist, dann ist dies auch der Verdienst junger Autoren, die mit eigenen Stücken eben diese Qualität des An- und Aufregens zu erreichen suchen. Ein derartig bewegende und zudem bewegte Uraufführung war beim Sensemble Theater zu sehen."

Oberbairische Volkszeitung: „Seidels Idee, das Leben mit einem Marathon zu vergleichen, überzeugt vor allem durch ihre geniale Einfachheit. … Seidel entwirft einen bissig-ironischen Blick auf gesellschaftliche Strukturen, in denen die Menschen lieber sich selbst ändern, als an den Rahmenbedingungen zu rütteln.“

Karten und Infos unter https://www.sensemble.de/spielplan

Spielort: 
Sensemble Sommerwiese

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Augsburg:

Unterstützt von elfgenpick

Medienpartner: a3kultur.de